Mehr Traffic durch Linktausch - So gehen Sie vor

Verlinkungen zwischen Partnern wurden in der letzten Zeit etwas schlecht gemacht. Es gibt jene, die denken, das alles, was Traffic von ihrer Seite weg leitet, keine gute Idee ist.

Es stimmt, dass Verlinkungen zweiseitigen Traffic erzeugen. Die Idee ist aber, dabei mehr eingehenden als ausgehenden Traffic, oder zumindest einen gleichen „Flow“ aufzubauen, um mehr Leute auf Ihre Webseite oder Ihre Produkte aufmerksam zu machen.

Und es gibt jene, die denken, dass nur die schiere Masse an Links zu wahren Erfolg führen kann. Beides sind jedoch „Extreme“ und wie so oft liegt die „Wahrheit“ in der goldenen Mitte.

Backlinks durch Linktausch

Die grundlegende Idee des Linktausches ist es, dass zwei im selben Markt aktive Unternehmen, sich eher ergänzen sollten, als miteinander zu konkurrieren.

Konkurrenzdenken ist meiner Ansicht nach ein Auslaufmodell

„Diese Verlinkungen sind kostenlos und für beide Partner von Vorteil, wenn Sie einige wichtige Punkte beachten.“ 

Als Beispiel: Ein Unternehmen, welches Hundehütten vertreibt, könnte Links mit einem Unternehmen austauschen, welches sich auf Produkte für die Gesundheit von Hunden spezialisiert hat.

Damit konkurrieren sie nicht untereinander, zielen aber trotzdem auf eine Zielgruppe ab…die Hundehalter. Es gibt sich ergänzende, aber nicht konkurrierende Unternehmen in fast jeder Marktnische und in jeder Branche. 

Und ohne Zweifel gibt es auch Unternehmen, die für Ihre Webseite, Ihre Produkte oder Ihre Dienstleistungen gute Linkpartner sein könnten.

Es gibt auch Software, welche automatisch Vorschläge für Verlinkungen sammelt und zu versendet. Diese Software ist jedoch größtenteils ineffektiv. Unternehmen, die solchen automatischen Vorschläge zur Verlinkung erhalten, überfliegen die E-Mails meist nur oder betrachten Sie gänzlich als Spam.

Jedoch werden Sie im Internet auch Seiten finden, welche Verlinkungen anbieten und handeln, sogenannte Marktplätze für Links.

Einige Marktplätze für Links:

  1. http://www.linklift.de/
  2. http://www.teliad.de/
  3. http://www.backlink-bauer.de/

Für einen bestimmten Preis können Sie mit anderen Unternehmen am Linkaustausch teilnehmen und sich Listen von anderen Webseitenbetreibern anschauen, welche ebenfalls Interesse an Verlinkungen haben.

Oder aber Sie buchen komplette Backlink-Pakete, welche zeitlich versetzt zu Ihrer Domain gesetzt werden.

Denken Sie jedoch immer an ein gesundes Linkwachstum. Seien Sie sich stets der Tatsache bewusst, dass Google ein wachsames Auge auf Linktauschseiten, Linkfarmen, Linknetzwerke wirft, denn Verlinkungen sollen im Sinne von  Google  „natürlich“ entstehen und sollen nicht durch Zukäufe künstlich gepusht werden.

So können Sie potenzielle Linkpartner finden

So können Sie potenzielle Linkpartner finden

Geben Sie in Ihrer Suchmaschine die Suchbegriffe ein, welche Ihrem Produkt übergeordnet oder gleichrangig sind.

Wenn Sie Hundehütten verkaufen, suchen Sie nach Gesundheitsprodukten für den Hund, wenn Sie E-Books mit dem Thema „Wie man sein eigenes Haus baut“ verkaufen, schauen Sie sich nach „Heimwerker-Produkten“ um. Ich glaube, Sie wissen, was ich meine.

„Sie suchen nach Unternehmen, welche dieselbe Zielgruppe wie Sie bedient, jedoch trotzdem in einem anderen Teilsegment Ihres Marktes tätig ist.“ 

Sie werden sicher einige Zeit brauchen, um die Seiten Ihrer möglichen Linkpartner zu besuchen und festzustellen, ob diese für Sie als Linkpartner geeignet sind.

Linkpartner mit hohen Pagerank finden

Außerdem wäre es toll, wenn Sie darunter Linkpartner finden, die in  den Suchmaschinen einen besonders hohen Pagerank haben, obwohl auch die Partner mit einem kleineren Pagerank hilfreich sein können.

Wenn Sie deren Seiten besuchen, sammeln Sie die Kontaktdaten, welche Sie üblicherweise unter „Kontakt“ oder „Impressum“ finden. In den meisten Fällen finden Sie dort einen Namen und eine Emailadresse.

An diese Kontaktdaten schicken Sie dann personalisiert Ihren Vorschlag zum Linkaustausch. Und zwar NICHT automatisiert!

Dieser Vorschlag sollte in etwa so lauten:

 Sehr geehrter Herr (Name),

soeben habe ich Ihre Webseite www.wasauchimmer.de über Google gefunden, da ich nach weiteren Informationen zum Thema xyz gesucht habe. Dabei ist mir aufgefallen, dass Ihre Seite hervorragende Informationen dazu bietet und unsere Unternehmen sich nahezu an dieselbe Zielgruppe wenden.

Ich könnte mir vorstellen, dass ein Linkaustausch zwischen unseren Webseiten einige gemeinsame Vorteile bringt. (Führen Sie hier weitere Vorteile oder Ideen auf, welche für Ihren zukünftigen Linkpartner von Interesse währen.)

 (Sie können hier jetzt ausführen, wie sich Ihre Produkte gegenseitig ergänzen und sie sich dadurch nicht Konkurrenz machen.)

 Bitte besuchen Sie meine Webseite unter www.wasauchimmer.de .Wenn Sie sich einen Überblick darüber verschaffen konnten und Interesse an einem Austausch von Links haben sollten, kontaktieren Sie mich bitte unter: 

Ihr Name

Ihre Telefonnummer Ihre Emailadresse

Mit freundlichem Gruß Ihr Name

Name Ihres Unternehmens Webseite

Seien Sie höflich und kommen Sie zum Punkt

Die anderen Webseitenbetreiber sind nicht an persönlichen Dingen oder Informationen interessiert. Das ist nicht böse gemeint, nicht von mir und nicht von denen, aber es ist ein Fakt. Auf die Schulter klopfen können Sie sich später immer noch.

Während Sie deren Webseiten besuchen, um Kontaktdaten zu sammeln, werden Sie auch einige Telefonnummern finden. Wenn dem so ist, benutzen Sie sie gleich. Sie wurden veröffentlicht, damit man von ihnen Gebrauch macht.

„Sie können diese Link-Vereinbarungen auch am Telefon besprechen, um so schneller ans Ziel zu kommen.“

Eingeschränkt werden Sie beim Verlinken nicht von der Anzahl, sondern von Ihrem verfügbaren Platz auf der Homepage. Sie können so viele Linkvereinbarungen treffen, wie Sie auf Ihrer Webseite Platz haben, doch denken Sie an „gesundes“ Linkswachstum.

“ Je öfter Ihre Adresse auf anderen Seiten im Internet erscheint, desto besser ist das für Sie.“

" Je öfter Ihre Adresse auf anderen Seiten im Internet erscheint, desto besser ist das für Sie."

Es ist eine gute Idee, Ihre Links auf einige wenige pro Produktkategorie zu beschränken. Das heißt, wenn Sie Hundehütten verkaufen, sollten Sie nur wenige Links von Anbietern anzeigen, welche Gesundheitsprodukte für Hunde anbieten, lieber dazu noch weitere Links für Hundespielzeug und Hundemode.

Sie sollten Backlinks von untereinander konkurrierenden Unternehmen auf Ihren Webseiten vermeiden, auch wenn das nichts mit Ihrem Produkt zu tun hat.

Ein Linkaustausch impliziert immer eine Empfehlung

Wenn Sie Werbung für Unternehmen, die untereinander konkurrieren, anzeigen, könnte das für einige Ihrer Leser so aussehen, als ob Sie keine Meinung hätten.

Natürlich wird es auch die Eigentümer der Unternehmen, mit denen Sie diese Links tauschen, nicht wirklich erfreuen. Wählen Sie bei der Suche Ihrer Linkpartner daher die aus, welche neben den höchsten Pagerank nicht unmittelbar miteinander konkurrieren.

Im Idealfall können Sie Backlinks auf Ihren Seiten mit dem Partnerprogramm Ihres Linkpartners verknüpfen

So verdienen Sie zusätzlich noch Geld mit der Verlinkung. Dasselbe können Sie Ihrem Linkpartner anbieten, wenn dieser mit dem Linktausch etwas zögerlich ist.

Achten Sie auch darauf, dass im Linktext zu Ihrer Seite die Keywords verwendet werden, zu welchen Sie langfristig in den Suchmaschinenrankings auf der ersten Seite stehen möchten.

Linktexte haben eine starke Rankingpower. Denken Sie daran, wenn Sie Webseiten intern oder extern verlinken oder sich verlinken lassen.

Facebook Comments Box

What is your reaction?

Vielleicht gefällt dir auch

Antwort verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mehr in:Marketing