Newsletter-Werbung ist eine der kosteneffektivsten Wege massiven Traffic auf Ihre Seite zu bringen und im großen Stil eigene Emailverteiler aufzubauen. 

„Newsletter sind eines der Dinge, welche dem Internet entsprungen sind und was für Printmedien in dieser Art nicht möglich ist.“

Die heutzutage erhältlichen Magazine sind meist voll mit ganzseitigen Anzeigen von Produkten, die nicht gerade zur Befriedigung Ihrer wahren Bedürfnisse beitragen. Sie sind einfach nur Anzeigen.

Wenn Sie darin überhaupt Artikel finden, dann sind sie zwischen seitenweise Werbung verstreut oder ohnehin nur geschickt getextete Pressemitteilungen.

 Doch die Leute beginnen langsam Newsletter zu lieben. Die Publikationen kommen direkt auf den eigenen Rechner und behandeln Themen, für welche man sich vorher selbst entschieden hat.

Sie müssen sich auch nicht durch seitenweise Anzeigen von unbrauchbaren Dingen blättern, um das zu lesen, was sie interessiert. Viele Newsletter bieten direkten Inhalt. Und die Newsletter-Publisher genießen dadurch das Vertrauen ihrer Abonnementen.

Diese haben sich einen Namen aufgebaut, weil sie regelmäßig in Verbindung mit ihren Lesern bleiben und bewiesen haben, dass sie zeitgemäße Informationen liefern und die Probleme ihrer Leser lösen können.

Die Bedürfnisse der Kunden zu erfüllen, sie besser aussehen oder fühlen zu lassen sowie deren Fragen zu beantworten… das ist Ihre

Aufgabe als Unternehmer!

 Um Newsletter zu finden, deren Thema einen Bezug zu Ihrer Webseite hat, können Sie im Internet nach Newsletterverzeichnissen und Newslettersuchmaschinen suchen.

Alternativ tippen Sie einfach Ihre Keywords und „Newsletter“ bei Google ein.

 Es gibt Newsletter zu allen Themen, Branchen, Nischen und Interessensgebieten. Und da Newsletter-Werbung preiswert ist, können Sie bestimmt einige Newsletter buchen, um Werbung zu schalten und trotzdem in Ihrem Budget bleiben.

Das Buchen von Newslettern erlaubt Ihnen Tausende von Menschen gleichzeitig zu erreichen, und nicht nur irgendwelche, sondern jene, die mit hoher Wahrscheinlichkeit Ihre Kunden werden könnten.

„Denn Newsletter sind thematisch gebündelt.“

 Bedenken Sie stets, dass es nicht um irgendwelchen Traffic geht sondern um zielgruppengenauen Traffic. In dieser Konstellation werden auch Ihre Konversionsraten weit höher sein, als wenn Sie Tausende Zugriffe aus „bunt gemischtem“ Traffic generieren.

Eine Anzeige in die Hände derer zu legen, die sich nach einem Produkt umsehen, welches ihr Problem löst, wird jene in Scharen zu Ihrer Webseite treiben.

 Eine Anzeige in die Hände derer zu legen, die sich für alles Mögliche interessieren, wird Ihre Kosten in die Höhe und Ihre Konversionraten in den Keller treiben. Das einzige  was Sie dann noch neben verbranntem Werbebudget haben ist eine schöne hohe Trafficzahl… Ganz Toll!

In Bezug auf die Effektivität und Effizienz ist Werbung in Newslettern der Top-Anwärter auf den ersten Platz. Ein Newsletter, welcher an Tausende interessierter  Leser gesendet wird, ist nach meinen Erfahrungen eine der effektivsten Trafficgenerierungs- und Leadsammelmethoden im Internet. Und das für ein paar Euro und etwas Zeit.

„Auf den meisten Werbeplätzen im Internet gibt es bereits einen scharfen Wettbewerb und hohen Konkurrenzdruck.“

 Wenn Sie zum Beispiel eine PPC-Anzeige in einer Suchmaschine schalten, konkurrieren Sie sofort mit jedem anderen Wettbewerber, welcher ein gleiches oder ähnliches Produkt vertreibt.

Wenn Sie Banner in Foren oder Blogs schalten, konkurrieren Sie sofort mit jedem anderen Wettbewerber, welcher zum gleichen Zeitpunkt auf diesen Seiten wirbt.

Wenn Sie einen Textlink auf Webseiten oder in Contentnetzwerken buchen, konkurrieren Sie sofort mit jedem anderen Wettbewerber, welcher zum gleichen Zeitpunkt auf diesen Seiten wirbt.

Sie kämpfen mit zahlreichen Konkurrenten um denselben begrenzten Markt. Und einige Ihrer Konkurrenten haben mit Sicherheit „tiefere Taschen“ als Sie.

 Anzeigen in Newslettern jedoch sind etwas völlig anderes und erheblich weniger vom Konkurrenzdenken geprägt, als es bei anderen Werbemethoden der Fall ist.

Zudem gibt es sogenannte „Standalone Emalings“. Das sind Newsletter, welche Sie ganz allein für sich buchen können. Sie können also den Inhalt und die Länge zu 100% selbst bestimmen.

 Newsletter werden auch meist archiviert. Dies ermöglicht es interessierten Usern auch in älteren Ausgaben nach Informationen zu recherchieren. Newsletterarchive bilden somit weiteren Content, welcher von Suchmaschinenspidern indexiert und dadurch in den Ergebnislisten der Suchmaschinen gelistet wird, was zu mehr Traffic führt.

„Es ist eine anerkannte Tatsache, dass archivierte Newsletter eines der größten Research-Tools im Internet sind.“

 Wenn Sie eine Anzeige in einem Newsletter schalten, dessen Thema ohnehin Bezug zu Ihrem Produkt und der Webseite des Newsletterversenders hat, können Sie dadurch nicht nur mehr verkaufen und Ihre zukünftigen potentiellen Kunden mit wertvollen Informationen versorgen. Sie können sich auch besser als Experte etablieren und so schneller ein glaubhaftes Image aufbauen (was die Buchung von Newslettern zu einem noch größeren Schnäppchen macht).

In den größeren Newsletterverzeichnissen werden die Auflagen der jeweiligen Newsletter aufgelistet. Sie brauchen sich also nur ein bis zwei davon aussuchen und diese zu buchen.

Hier ein paar Newsletterverzeichnisse:

 

  1. http://www.newsletter-verzeichnis.de/
  2. http://www.newsletterverzeichnis.de/
  3. http://www.newslettersuchmaschine.de/

 

Achten Sie darauf, je höher die Abonnentenzahlen sind, umso höher werden natürlich die Werbekosten. Trotzdem sind die Kosten verhältnismäßig sehr gering.

Die Kosten pro Zeile können zwischen 5 und 25 Euro liegen.

Bevor Sie einen der Newsletter buchen, abonnieren Sie ihn testhalber und erfragen Sie beim Inhaber dieser Liste die Zustell-, Öffnungs- und   Klickraten.

Wahrscheinlich werden die wenigsten hier mit „der Sprache rausrücken“, aber wenn Sie trotzdem an die Zahlen kommen umso besser!

Gute Zustellraten liegen um 98% Gute Öffnungsraten liegen um 40%

Gute Klickraten liegen ebenfalls um 40%.

 Wenn Ihnen jemand was von 10-15% Öffnungs- oder Klickrate erzählt vergessen Sie`s. Diese Newsletter sind verbrannt bzw. bestehen nur aus Gewinnspielteilnehmern und werden kaum konvertieren. Legen Sie das Geld lieber woanders an.

Sauber und seriös aufgebaute Newsletter, welche über einen langen Zeitraum gewachsen sind, haben im Hintergrund ein sinnvolles Geschäftsmodell und werden immer ähnliche Zahlen wie die oben angegebenen erreichen.

Nachdem Sie sich überzeugen konnten, wie effektiv Newsletterwerbung ist, werden Sie ihr sicher ein größeres Budget einräumen wollen. Auch wenn beim ersten Newsletter der Erfolg noch ausbleibt, stecken Sie den Kopf nicht in den Sand.

„Newsletterwerbung ist sehr mächtig. Wenn das entsprechende Budget vorhanden ist, können Sie binnen Tagen Ihre Werbenachricht an

eine Million Menschen oder mehr versenden.“

 Können Sie den Traffic, die Anzahl der neuen Leads und die Gewinne spüren, welche innerhalb von 48h nach solch einem Mailing entstehen?

 Schreiben Sie Ihre Anzeige im Newsletter so effektiv wie möglich. Texten Sie diese wie Adwords-Anzeigen. Verschwenden Sie den Platz in der Zeile nicht mit Adjektiven wie

„fantastisch“ etc. Und richten Sie jedes Ihrer limitierten Wörter darauf aus, den Leser auf Ihre Seite zu bekommen, um den Lead zu sammeln oder Ihr Produkt zu verkaufen.

Denken Sie an ein „Call-to-Action“, also an eine Handlungsaufforderung.

 Durch das schalten einer preiswerten Anzeige in einem Newsletter senden Sie Werbung über Emails an Ihre bestmöglichen Leser und bekommen sofort zielgruppengenauen Traffic – und zwar binnen Sekunden nach der Aussendung des Mailings.

Sie werben bei Ihren wahrscheinlichsten Kunden ohne Spam zu senden. Das ist eine sehr preiswerte Möglichkeit Leads zu sammeln und Umsätze zu generieren.

Vergessen Sie dabei nicht, dass Sie sich immer auf die Leadgenerierung konzentrieren sollten. Wenn Sie also Werbung buchen, dann machen Sie, indem Sie auf Ihre Landingpage verlinken, damit sich die Besucher in Ihren Newsletter Verteiler eintragen.

Sehen Sie sich hier einige unserer Beispiele an.

Hier die Auswertung einer NL-Anzeige:

www.lead-motor.com/online-schulung

 Anzeige:

Das hier war die Landingpage, auf diejenigen weitergeleitet wurden, die auf die Anzeige geklickt haben:

Sie sehen also, dass die Anzeige zur Landingpage passt, sodass die

Um es noch besser zu machen, hätten wir sogar die Anzeigen Headline auch auf der Landingpage 1:1 übernehmen sollen!

Oder hier ein weiteres Beispiel…

Oder so sieht unser Prozess detailliert aus:

Webinar Funnel - Leadseite, Webinar, Salespage

 

 

Im Recherche Ordner des Produktes „5 Minuten Lead“ finden Sie über 400 Mediadaten von Fachverlagen, in denen Sie eine Newsletter Anzeige als Textnachricht oder Stand Alone Newsletter buchen können.

Facebook Comments Box

What is your reaction?

Vielleicht gefällt dir auch

Antwort verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mehr in:News